News von

Rubrik:Lifestyle, Szene, Kultur
-
Autor:Captain Clone
-
Letzte Aktualisierung:

Wer wird Fußball Europameister 2016?

Natürlich ist Fußball Europameisterschaft 2016 eines der größten Ereignisse in diesem Jahr, wobei es auch in sportlicher Hinsicht um die Frage geht, wer denn nun den Pokal in seinen Besitz nehmen darf. So manche Fanmeile wird daher das Nightlife in deutschen Städten erfrischen und für neue interessante Seiten sorgen. Es gilt daher, vor allem die Favoriten einmal genauer ins Auge zu fassen, die wirklich in der Lage dazu sein könnten, das Turnier für sich zu entscheiden.
Bleibt der Pokal in Frankreich?

Den Beginn macht hier Gastgeber Frankreich, der einen klaren Vorteil auf der eigenen Seite hat. Denn auch hier werden die Fans das Team von Trainer Didier Deschamps die ganze Zeit über unterstützen. Bereits bei den vergangenen beiden internationalen Turnieren, die auf französischem Boden stattfanden, ging der Gastgeber dabei als Sieger vom Platz. Auch vor diesem Hintergrund kann man sich sicher sein, dass dies ein entscheidender Vorteil ist. Zugleich hat die Équipe Tricolore natürlich auch sehr gute Spieler in den eigenen Reihen, die auf dem Platz den Unterschied machen können. Im Mittelfeld ist dies der Denker und Lenker Paul Pogba, der sowohl defensive, als auch offensive Aufgaben gekonnt übernehmen kann. Zu seinen ganz großen Stärken zählen spielöffnende Pässe, die dann Stürmer wie Olivier Giroud oder Antoine Griezmann erreichen könnten. Letzterer spielte bei seinem Club Athletico Madrid eine weitere überragende Saison, weshalb es sehr interessant sein wird, ob er auch für Frankreich auf Torjagd gehen kann. Als eine Schwäche gilt dabei aber die Innenverteidigung bei den Franzosen, was vor allem an den Ausfällen von Mamadou Sakho und Raphaël Varane liegt, die ansonsten fest in die defensiven Aufgaben eingebunden waren. Dennoch ist Frankreich auf jeden Fall in der Lage, die EM zu gewinnen.


Der Weltmeister in mäßiger Form

Als weiterer Favorit auf den Titel gilt Weltmeister Deutschland, was auch die Interwetten Schweiz Erfahrungen bereits gezeigt haben. Dort ist es aktuell möglich, eine Quote von 5,0 auf den Titel der deutschen Mannschaft zu erhalten, was die großen Ambitionen auf jeden Fall noch einmal unterstreicht. Auf der Seite onlinecasinosschweiz.com wird noch einmal gezeigt, wo aktuell die besten Quoten zu finden sind. Zudem gibt es einige Spieler wie Manuel Neuer, Thomas Müller, Jonas Hector oder Mario Gomez, die sich gegen Ende der letzten Saison in sehr guter Form präsentieren konnten. Leider kommen dazu auch noch die Verletzungen und Blessuren von Jerome Boateng, Mats Hummels und Kapitän Bastian Schweinsteiger, die die Mannschaft in der Vorbereitung etwas aus dem Tritt gebracht haben. Bereits die Vorrunde in der Gruppe C könnte vor diesem Hintergrund zu einem kleinen Knackpunkt werden, denn mit Polen, der Ukraine und Nordirland sind Gegner vertreten, deren Fokus in erster Linie auf die Defensive ausgerichtet ist. Zugleich zeigten auch die letzten Testspiele vor dem Turnier, dass das Team von Trainer Jogi Löw noch nicht in weltmeisterlicher Verfassung ist. An der Rolle als Favorit ändert dies in der Praxis aber nur wenig.
Was macht der Titelverteidiger?

Nun muss auch der Titelverteidiger aus Spanien noch in den Kreis der Favoriten aufgenommen werden. Das Team von Trainer Vicente del Bosque hat dabei den höchsten Marktwert aller Teilnehmer und konnte bekanntlich drei der vier letzten großen internationalen Turniere für sich entscheiden. Von zentraler Bedeutung sind dabei Spieler wie Sergio Busquets, der im defensiven Mittelfeld für ausreichend Stabilität sorgen soll. Man muss im Hinblick auf Spanien aber auch erkennen, dass sie ihre EM-Form bisher noch nicht ganz gefunden haben. So konnte zwar gegen Südkorea noch ein sehr starkes 6:1 erzielt werden, doch bereits im nächsten Spiel gegen Georgien verlor das Team überraschend mit 0:1. Es werden also vor allem die defensiv eingestellten Gegner sein, die der Mannschaft zu schaffen machen. Gleichzeitig gilt es die Gegner in der Gruppe D mit Tschechien, der Türkei und Kroatien nicht zu unterschätzen. Trotz des altersbedingten Umbruchs, der bei den Spaniern in der letzten Zeit stattgefunden hat, ist natürlich davon auszugehen, dass sie erneut ein gutes Turnier spielen werden.


Weitere mögliche Kandidaten

Am Ende birgt eine EM aber nicht nur im Nachtleben, sondern auch in anderen Bereichen, immer die eine oder andere Überraschung. Teams wie Kroatien, Belgien oder Italien stehen dabei in der zweiten Reihe und werden alles dafür geben, um vielleicht den ganz großen Favoriten ein Bein zu stellen. Am Ende ist daher nie eine genaue Prognose möglich, denn bei einem solchen Turnier ist immer auch etwas Glück erforderlich, um am Ende wirklich gut abschneiden zu können. Ein Team kann dabei auch durch eine überraschend gute Form in den Kreis der Spitzenreiter aufrücken. Zugleich kann beim neuen System der Uefa auch das Abschneiden in der Gruppenphase für leichte Gegner in den ersten K.O.-Runden sorgen. Solche Punkte tragen ebenfalls einen Teil dazu bei, dass die Europameisterschaft so interessant wird.

Kommentare zur News

MY:NA

Region

bitte wählen

Login

Passwort vergessen?

Neu? Werde jetzt Nachtagenten Mitglied und genieße viele Vorteile! kostenlos anmelden

Verwandte News

Hauptstadt ist eSport-Stadt

Der eSport ist seit einiger Zeit ein globales Phänomen,...››

#savem945

Seit über 20 Jahren ist Radio M94.5 ein Teil der Münchn...››

BRASILIANISCHE WOCHE IM BAYERISCHEN HOF

Das Hotel Bayerischer Hof präsentiert Ihnen vom 21. bis...››

meist gelesen

wAtch oUt: Titten des Tages

Nachtagenten surfen tägliche durch die unendlichen Weit...››
5

Das Essen für eine Party zusammenstellen

So sorgt man für leibliches Wohl der Partygäste: Ob ...››
1

Ausgehen in Hamburg: chic durch die Hansestadt

Das Nachtleben in Hamburg ist legendär und weit über di...››
2