News von

Rubrik:Lifestyle
-
Autor:Redaktion
-
Letzte Aktualisierung:

Günstige DSL-Anbieter für Studenten – 3 Tipps für

Vor allem Studenten sind auf einen schnellen und zuverlässigen Internetanschluss angewiesen, um Recherchearbeiten für Uniarbeiten zu erledigen. Allerdings ist das Internet für Studenten auch ein wichtiges Kommunikationsmedium, so dass man auf die Vorzüge eines Internetanschlusses nicht verzichten kann. Jedoch ist das Einkommen während des Studiums für die meisten Studierenden knapp bemessen, so dass ein DSL-Anschluss vor allem günstig sein muss. Aber auch in Puncto Leistung und Service sollte ein DSL-Anbieter zu den gewünschten Konditionen ausgewählt werden. So gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten DSL-Anbieter für viele Studenten schwer. Denn die Preisspanne zwischen den verschiedenen Anbieter liegt bei 17 Euro bis 55 Euro im Monat. Aus diesem Grund haben wir für Studenten drei praktische Tipps zusammengestellt, die bei der Suche nach einem kostengünstigen Anbieter enorm wertvoll sein können. So gelingt es für kleines Geld den besten Internet-Anbieter ausfindig zu machen.
Tipp 1: Den Markt der DSL-ANBIETER sondieren

Der Markt für DSL-Anbieter mit einem Highspeedanschluss hat sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt. So muss es heutzutage nicht immer ein namhafter und etablierter DSL-Anbieter sein, um mit maximaler Geschwindigkeit im Internet zu surfen. Um einen möglichst günstigen DSL-Anbieter zu finden kann sich ein Blick ins Internet lohnen. Verschiedene Vergleichsportale wie Toptarif.de geben schnell Aufschluss darüber, wo man momentan den besten Deal abschließen kann. Hier sollte man allerdings vor allem auf die Vertragslaufzeit achten. Denn je länger ein Vertrag abgeschlossen wird, desto günstiger wird in der Regel auch die monatliche Pauschale. In jedem Fall kann sich ein regelmäßiger Wechsel zu einem anderen Anbieter auszahlen. Denn oftmals werden Neukunden attraktive Boni in Aussicht gestellt, die entweder eine Gutschrift auf dem Kundenkonto möglich machen oder attraktive Geschenke wie ein Tablet bereitstellen.
Tipp 2: Den Anschluss in einer WG teilen

In einer Studenten-WG sollte sich immer ein DSL-Anschluss geteilt werden. Auch können sich mehrere Studenten-WGs auf einer Etage einen Anschluss teilen und das WLAN-Netz für den Internetzugang nutzen. So lassen sich die monatlichen Kosten für Studenten auf Minimum reduzieren.
Tipp 3: Das passende Tarifangebot auswählen

Nicht immer sind Flatrate-Angebote auch die günstigsten Angebote. Wer sein monatliches Datenvolumen im Internet richtig einschätzen kann, kann bei einem DSL-Anschluss viel Geld sparen. Denn bei verschiedenen DSL-Anbietern ist es mittlerweile möglich auch eine pauschale Datenmenge an Highspeed-Datenvolumen zu bekommen, so dass sich hier die monatlichen Kosten um 20 bis 30 Prozent reduzieren lassen.

Kommentare zur News

MY:NA

Region

bitte wählen

Login

Passwort vergessen?

Neu? Werde jetzt Nachtagenten Mitglied und genieße viele Vorteile! kostenlos anmelden

Verwandte News

Welcome NIGHTmagazine

www.night-magazine.de...››

Nachtagenten sucht: Fotografen

Schluss mit lustig - wir suchen Dich als Szenescout-Fot...››
2

Outfits für den Winter

Passionierte Partygänger kennen das leidliche Problem.....››

meist gelesen

wAtch oUt: Titten des Tages

Nachtagenten surfen tägliche durch die unendlichen Weit...››
5

Die fünf besten Spielbanken in Berlin

Berlin hat viele Highlights. Das Nachtleben ist unersät...››

Eine Reise auf den Spuren von Hangover

Trip nach Las Vegas – eine Reise auf den Spuren von Han...››