News von

Rubrik:Lifestyle, Szene
-
Autor:Redaktion
-
Letzte Aktualisierung:

Das Berghain – Berlins härteste Tür

Fotolia - Rangizzz
Das Berghain ist wohl einer der bekanntesten und begehrtesten Clubs Deutschlands und über die Grenzen der Hauptstadt hinweg so gut wie jedem passionierten Clubgänger ein Begriff. Trotz langer Wartezeiten und eine extrem harte Türpolitik sammeln sich jedes Wochenende hunderte begeisterte Anhänger der elektronischen Musik vor den Türen des Berghains und hoffen, dass ihnen Einlass gewährt wird. Doch das ist nicht so einfach – nicht umsonst gilt das Berghain als „best club in the world“ als ein Club mit den strengsten Türstehern Deutschlands. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Chancen erhöhen, ins Berghain zu gelangen, um den Freunden hinterher stolz erzählen zu können: „Ich war drin!“
So öffnen sich die Türen

Das Berghain und die darin befindliche Panorama-Bar sind für viele Partygänger das ultimative Ziel, um in Berlin wegzugehen. Jedoch ist selbige Location für ihre strenge Türpolitik berühmt berüchtigt. Es gibt unzählige junge Leute, die von den Türstehern des Berghains abgewiesen wurden und frustriert nach Hause gehen mussten. Doch denen sei gesagt: In Berlin gibt es auch andere angesagte Clubs und nicht nur das Berghain, die einen Besuch allemal wert sind. Auf www.pointoo.de beispielsweise können junge Leute ganz unkompliziert herausfinden, welche Clubs in Berlin gerade im Trend liegen und welche Veranstaltungen aktuell laufen. Denn die Mehrheit der Berliner Clubs verfolgt nicht das Prinzip „Wir suchen uns aus, mit wem wir feiern.“, welches die Berghain-Betreiber stets verlauten lassen. Wenn eine Absage erfolgt, dann meist mit Begründung – im Berghain hingegen werden keinerlei Statements darüber abgegeben, warum jemand rein kommt oder nicht. Wer aber dennoch das einzigartige Berghain-Feeling erleben möchte, sollte folgende Tipps beherzigen:
• vor dem Einlass nicht negativ durch Trunkenheit, Lärm oder Aggressivität auffallen
• möglichst zwischen 20 und 40 Jahre alt sein
• schwulenfreundlich auftreten
• sich möglichst nicht als Tourist ausgeben
• richtiges Styling (nicht over-oder underdresst, nicht zu brav oder business-like)
• nicht in großen Gruppen kommen (vorher in kleine Grüppchen aufteilen)
• keine Bilder machen (Kameras sind verboten)
• keine Waffen oder Drogen bei sich tragen

Wer sich also stylemäßig an dem vornehmlich schlanken und gutaussehenden Publikum anpasst, hat gute Chancen, seine nächste Partynacht im Berghain zu verbringen. Dann können sich Liebhaber der Techno- und House-Musik selbst ein Bild machen, ob sich die langen Wartezeiten und die Angst davor, abgelehnt zu werden, überhaupt lohnen.

Kommentare zur News

von
Styling hin oder her, ich war bereits im Berghain, letztenendes kommt es aber doch darauf an, ob dem Türstehen dein Gesicht passt oder eben nicht. Nicht schaden kann es, wenn man reichlich Damenanhang dabei hat, so zumindest meine Erfahrung.

Gruß Robin
www.fliegenklatsche.org
1-1 von 1

MY:NA

Region

bitte wählen

Login

Passwort vergessen?

Neu? Werde jetzt Nachtagenten Mitglied und genieße viele Vorteile! kostenlos anmelden

Verwandte News

Leipzig bekommt sein Wine Garden

Im „Wine Garden“ genießen sie hochwertige Weine aus öko...››

Welcome NIGHTmagazine

www.night-magazine.de...››

Die fünf besten Spielbanken in Berlin

Berlin hat viele Highlights. Das Nachtleben ist unersät...››
1

meist gelesen

wAtch oUt: Titten des Tages

Nachtagenten surfen tägliche durch die unendlichen Weit...››
5

Das Essen für eine Party zusammenstellen

So sorgt man für leibliches Wohl der Partygäste: Ob ...››
1

Nachtleben auf den Bahamas

Buch deinen Flug und pack deine Badesachen ein: Hier so...››